April 2019

Trainerwechsel 1. Mannschaft

 

Liebe Mitglieder, Liebe Sportfreunde

 

Niederlagen können nicht dauerhaft kompensiert werden und irgendwann werden die Stimmen lauter und es heisst „der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr“. Im Mannschaftssport wird niemand auf die Idee kommen ein ganzes Team auszuwechseln, ob dies bei den Profis oder den Amateuren ist.

 

Aufgrund der momentanen sportlichen Situation der 1. Mannschaft in der 2. Liga regional und der aktuellen Verfassung der Mannschaft sieht sich die sportliche Leitung des Vereins gezwungen zu reagieren. Der Cheftrainer Giuseppe Stabile sowie Assistenztrainer Andreas Braunagel werden per sofort freigestellt. In diversen Gesprächen sowie internen Analysen ist man zum Entschluss gekommen, dass man dem drohenden Abstieg und der Abwärtsspirale mit einem Trainerwechsel entgegenwirken muss um neue Impulse zu setzen.

 

Neu wird unverzüglich bis Ende Saison interimistisch Kevin Wenzin, CCJL A-Junioren Trainer und Inhaber der UEFA-B Lizenz, die Mannschaft betreuen. Den Staff komplettieren werden Jannik D’Alfonso, bisher Torhüter Trainer, sowie Nicola Müller, Leiter Kondition. Die Verantwortlichen sind der vollen Überzeugung mit der vorgestellten Lösung die nötige Trendwende herbeizuführen und sprechen Kevin Wenzin und seinem Team das vollste Vertrauen aus.

 

Die Trainerbesetzung bei den CCJL A-Junioren wird interimistisch durch Nicolas Widmer und Arno Isenschmid, ehemaliger A-Junioren Trainer und Trainer Assistent, vorgenommen. Beide stehen für erfolgreiche Amicitia Juniorenarbeit und kennen die Mannschaft und ihre Stärken bestens.

 

Der sportlichen Leitung und dem Vorstand des FC Amicitia Riehen ist es sehr wichtig und ein besonders Anliegen, Giuseppe Stabile und Andreas Braunagel für ihren vorbildlichen Einsatz zu danken. Giuseppe Stabile, als demissionierter Cheftrainer der 1. Mannschaft hatte einen entscheidenden Anteil daran, dass sich der Verein im Sommer 2018 nach Jahren in der 3. Liga wieder für die höchste regionale Spielklasse qualifizieren konnte. Trainer sind leider für Erfolge wie auch Misserfolge verantwortlich unabhängig davon, ob es in einem Team stimmt oder nicht und ob mangelndes Pflichtbewusstsein oder Ehrgeiz die Leistung einer Mannschaft negativ beeinflussen.

 

In diesem Sinne wünscht der gesamte Verein den Beiden von Herzen alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft!

 

Für Fragen steht Murat Aldemir, Leiter Aktivfussball, zur Verfügung 

(079 236 42 88, aldemir-murat@hotmail.com).

 

Mit fussballerischen Grüssen

Sportliche Leitung FC Amicitia Riehen

 


29.01.2019