Spielgruppe Veteranen

 

Spielgruppe, tönt sowie Beschäftigungsprogramm, Hort oder Krabbelparadies. Im weitesten Sinn ist dies auch nicht gänzlich falsch. Nur geht es hier um gestandene Männer die sich im Spätherbst ihres fussballerischen Schaffens noch sportlich betätigen wollen.

 

Das Altersspektrum der Spielgrüppler bewegt sich zwischen 53 - fast noch ein Greenhorn - und 80 Jahren.

 

Aus der Taufe gehoben wurde die Spielgruppe anlässlich der Senioren-Veteranenreise 2002 auf Teneriffa. Bei diversen sportlichen Aktivitäten wurde von einigen Reiseteilnehmern, zumeist von den Jüngeren, der Fitnesszustand der Altveteranen bemängelt. Dies liess natürlich keiner von den direkt und indirekt angesprochenen auf sich sitzen und so fand das allererste Training am 1. Oktober 2002 auf der Grendelmatte statt.

 

Die Leitung der Übung mit gerade mal 5 Anwesenden übernahm unser langjähriger Fussballkollege Franz Biner.

4 Stägge und 1 Blösch war die Prämisse und so ging das erste Training mit einem Umbeli in die Geschichte der Spielgruppe ein.

 

Im Cluborgan Saison 2002/2003 schrieb unser damaliger Spiko Daniel Obrist unter anderem: „und ausserdem gedeiht ein zartes Pflänzchen“! Nun denn, aus dem zarten Pflänzchen Spielgruppe wurde ein resistentes und blühendes Gewächs mit per Januar 2019, 32 Mitgliedern.

 

Der 1. Spielgruppen - Bummel, sowie die nachfolgende 1. Spielgruppen - GV, nachmalig „Landsgemeinde“ genannt,

ging am 27.11. 2004, in der Zwirbelstube des Rührbergerhofs über die Bühne. Der Personalstand der Spielgruppe hatte sich bis zu diesem Datum auf 18 Mitglieder erhöht. Die Erfolgsgeschichte der Spielgruppe nahm ihren Lauf.

 

Anlässlich dieser GV wurde Franz Biner offiziell als Leiter der Spielgruppe gewählt und auf seinen persönlichen Wunsch wurde André Hägler als seine Vertretung eingesetzt.

 

Am 20. Oktober 2012, übergaben Franz Biner und André Hägler, anlässlich der GV, das Zepter an den einstimmig gewählten Daniele Agnolazza weiter.

 

Die Ziele der Spielgruppe sind und bleiben: mit Freude und Fairness Fussball spielen, den Verein bei allen möglichen Anlässen tatkräftig unterstützen und vorallem, die Geselligkeit pflegen. Diverse jährliche Reisen, unzählige Bummel und zweitägige Ausflüge etc. sprechen hier eine klare Sprache.

 

Mit diesen Leitlinien und Vorgaben versah auch Daniele Agnolazza sein Amt als dir. tec., sprich Leiter der Spielgruppe für 6 Jahre und übergab das Amt an der Landsgemeinde im

Oktober 2018 an Martin Heimann.

 

Martin Heimann gehört schon seit 1975 zur Amicitiafamilie und so quasi auch zum Inventar.

 

Bei Fragen zur Spielgruppe und für weitere Auskünfte stehe ich gerne zur Verfügung:

 

Meischter Spiilgruppe

Martin Heimann

Gotthelfweg 3

4144 Arlesheim

 

Tel. +41 61 701 85 28

Tel. +41 79 219 79 21

martin.heimann@gmx.ch